Straßenumbenennungswahn in Berlin

Ziemlich schräg, was da abgeht in Kreuzberg. Ähnliche Tendenzen gab / gibt es auch in anderen Städten wie etwa Wien.

Gottseidank ist so eine „Umtaufe“ meist tatsächlich langwierig und komplex — daher gilt wohl auch hier: „Nichts wird so heiss gegessen wie gekocht. Besonders für die Gewerbe treibenden Anrainer aber zweifellos der SuperGau.

Allerdings, was kommt als Nächstes? Gegenderte Strassennamen? Eine nachträglich einzuführende Quote? Ob da nicht nochwas kommt…

corona

Bündnis 90/Die Grünen in Berlin-Kreuzberg planen, den Bezirk im großen Stil umzukrempeln, indem Straßen umbenannt werden sollen. Gemäβ dem Ziel der Partei soll die „Entmilitarisierung des öffentlichen Raums“ durch die „Umbenennung aller nach Generälen und Schlachten benannten Straßen und Plätze“ erfolgen. Auf die Anwohner und Geschäftsbetriebe kämen nicht unbeträchtliche Kosten zu. Für die Bewohner der betroffenen Gewanne bedeutet es mehr als eine Kleinigkeit, ihre Anschriften überall zu ändern – vom Führerschein bis zu Brief- und Geschäftsbögen oder im Internet. Es ist mit nicht unerheblichen Kosten und Aufwand verbunden, wenn zum Beispiel Restaurants ihre Webseiten, Fyler und Visitenkarten ändern müssen. Aber das dürfte die Freunde der Umbenennungen nicht interessieren.

Neben den großen, nach Monarchisten benannten Straßenzügen York-, Gneisenau- und Blücherstraße sind laut Preußischer Allgemeiner Zeitung von den grünen Umbenennungsideen die Horn-, Möckern-, Katzbach-, Großgörschen-, Eylauer-, Großbeeren- sowie Obertrautstraße und vermutlich viele weitere betroffen. Zur Begründung des Antrages in der Bezirksverordnetenversammlung Friedrichshain-Kreuzberg…

Ursprünglichen Post anzeigen 468 weitere Wörter

Giruno erhält Betriebsbewilligung für 200 km/h im Schweizer Netz

Ein chices Teil! Und die Triebwagen von Stadler sind klasse – hoffentlich bald auch in Österreich zu sehen und zu fahren.

bahnblogstelle.net

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) hat dem neuen Hochgeschwindigkeitszug SMILE von Stadler, von der SBB Giruno genannt, eine Betriebsbewilligung für 200 km/h in Einzeltraktion auf dem Schweizer Netz erteilt. 

Ursprünglichen Post anzeigen 328 weitere Wörter

Watt & Meer Blog-Kalender – März 2019

Endlich Frühling!

watt & meer

Der März steht für Frühling, für erstes Grün, erste zweistellige Temperaturen, Vogelzwitschern,  Krokus-Bunt und leuchtende Osterglocken in den Gärten.

Und auch auf unseren Deichen sind die Frühlingsboten zu beobachten.

März

DSCN2382Lamm am Deich – Katinger Watt

Die Lämmer sind zur Zeit die Attraktion auf unseren Wiesen und Deichen hier oben an der Westküste. Nicht selten unterbrechen Gäste ihren Frühlings-Ausflug spontan, halten an und dann hört man das verzückte „Schau, wie süss!“. Und das sind sie auch!

Ursprünglichen Post anzeigen