5x Munich ~ Where to go | Where to eat [Reblog]

More Munich! Rischart and Pinakothek are also my favourites, too! The rest sounds very promising! – Thank you!

The Caffeinated Talk

Sunny, cloudy, windy | -1°C – 10°C | 6-17 km/h | ☼ 0710 – 1624

Thank you for allowing me tag along, Seth and Fiete. =)

Rischart: Café am Markt

So, the three of us left hotel around 3pm. Thank you gentlemen, for accompanying me to the cafe for a quick bite.

It was Fiete’s first time to Munich so the three of us were kind of strolling around Munich city before decided to have a quick bite (as I have not eaten lunch) at Rischart. We saw the rooftop cafe from, well, the open market, and thought it would be nice to have an overview of the street/ market from there. Good decision, I would say. So, thank you Seth, for that. =)

The image on the right hand side is called Kaiserschmarrn, loosely translated as the emperor’s nonsense. We were talking and discussing how and why they chose…

Ursprünglichen Post anzeigen 882 weitere Wörter

Wenn die Marktfrauen tanzen geht`s in der Rischart Backstube heiß her..

Faschingszeit ist Krapfenzeit: Sogar mit Germknödel- , Schwarzwälder- & Mohnkrapfen. – prattenberg bleibt da lieber ganz konservativ bei denen mit Marillenmarmelade-Fülle..

Max Rischart

In der Theke vom Rischart Café am Viktualienmarkt liegen sie, fein aneinandergereiht und einer verführerischer als der andere: Krapfen. Aber nicht irgendwelche Krapfen – hier konkurrieren Schwarzwälder, Tiramisu, Eierlikör, Germknödel, Schoko-Banane und Vanille Krapfen um die Gunst der Münchner Leckermäuler. Und als ob das nicht genug wäre schleicht sich auch noch der Himburger, ein mit fruchtigen Himbeeren und einer feinen Creme gefüllter Krapfen, dazwischen. Die klassische Variante mit Marmelade und Puderzucker darf natürlich auch nicht fehlen. Puh, bei dieser Auswahl fällt mir die Entscheidung schwer. Gebacken werden die runden Köstlichkeiten ja gleich um die Ecke in der Rischart Backstube in der Buttermelcherstraße im Herzen Münchens. Das schau ich mir doch gleich mal an!

Es geht rund
Faschingszeit ist Krapfenzeit. Und damit sich die Münchner Närrinnen und Narren mit dem süßen Hefegebäck für die nächste Polonaise stärken können und genug Energie haben, um zu „Schickeria“ die Hüften schwingen zu lassen oder…

Ursprünglichen Post anzeigen 773 weitere Wörter

Erdbeereinkauf in der Großmarkthalle

Es ist wieder Erdbeerzeit! Endlich! – Da kommt dieser leckere Beitrag gerade richtig. Und in der Tat: Für eine richtig gelungene Erdbeerschnitte lasse ich sogar den tollsten Eisbecher stehen…

Max Rischart

Dienstag in den frühen Morgenstunden, ein grauer Lieferwagen rangiert gekonnt durch das enge Hoftor der Rischart Backstube in der Buttermelcherstraße. Es ist Herbert Götz, Frucht- und Gemüseeinkäufer für Rischart. Ihn darf ich heute in die Münchner Großmarkthalle begleiten, wo er schon seit über 30 Jahren frisches Obst und Gemüse für Rischart einkauft als wäre es sein eigenes Unternehmen. Damals führte er einen Obst- und Gemüseladen in der Baaderstraße. Gleich um die Ecke steckte der heutige Seniorchef Gerhard Müller-Rischart mitten in der Neubauphase seiner später preisgekrönten Backstube. Die schönen Orangen in der Auslage waren es, die die beiden Herren zusammenbrachten.

Münchensteht auf.JPGMünchen wacht gerade auf, in der Großmarkthalle geht es schon zu wie sonst am Stachus. Kleine Gabelstapler und Hubwagen flitzen halsbrecherisch durch die engen Gänge, rechts und links stapeln sich Unmengen an frischem Obst und Gemüse. Als alter Hase ist Herr Götz bekannt wie ein bunter Hund. Herbert hier, Herbert da…

Ursprünglichen Post anzeigen 248 weitere Wörter