Auf der Plunderstraße geht’s rund – wie die Zwetschge in die Rohrnudel kommt

Uihhh, das wird ein Pflichttermin beim nächsten München-Besuch! „Zwetschgenrohrnudel“ – wie himmlisch das schon klingt!

Max Rischart

Ich weiß nicht wie es Euch geht, aber für mich ist eine Rohrnudel viel mehr als ein leckeres Hefeteiggebäck. Dieses eine Wort sorgt nicht nur dafür, dass mir das Wasser im Mund zusammenläuft, sondern lässt auch Kindheitserinnerungen wach werden. Denn früher gab es bei uns am Freitag traditionell eine Mehlspeise zu essen (im katholischen Bayern wurde am Freitag in Anlehnung an den Karfreitag eine Mehl- oder Fischspeise gegessen) – besonders beliebt bei uns Kindern, aber auch bei den Erwachsenen waren natürlich Rohrnudeln.

Wer schon einmal Rohrnudeln selbst gemacht hat weiß, wie aufwendig deren Herstellung ist. Glücklicherweise gibt es aber Bäckereien wie den Münchner Traditionsbetrieb Rischart, die das für uns übernehmen. Besagte Münchner Bäckerei ist bekannt für seine butterzarten und locker-luftigen Zwetschgenrohrnudeln. Als Rohrnudel-Liebhaber interessiert es mich natürlich, wie Rischart seine Rohrnudeln macht – Grund genug, der Backstube einen Besuch abzustatten.

Auf der linken Seite des Gangs reiht sich Ofen an…

Ursprünglichen Post anzeigen 372 weitere Wörter

Impressionen von der transport logistic 2019

Immer wieder Vectron – sie scheint ein Erfolg zu sein. Im Gegensatz dazu eine Hybridlok mit einer Betriebszeit von 60min (Werksangabe)?! Naja, das dauert dann noch wohl bis zum Regelbetrieb..

Bahnblogstelle.net

Auf der transport logistic 2019 in München präsentierten sich in den vergangenen vier Tagen neben zahlreichen Transportunternehmen aus den Bereichen Straßen-, Flug- und Schifffahrtsverkehr auch einige Güterbahnbetreiber sowie Lokomotiven- und Güterwagenhersteller. 

Ursprünglichen Post anzeigen 140 weitere Wörter

Der schönste Tag im Leben – Zuschauen beim Hochzeitstortenschmücken

Tolle Türme!

Und wie ich lese, ist es bei der Wahl der richtigen Torte wie später beim Autokauf: Madame entscheidet 😉 . – Na also, doch nicht so schlimm mit der vermeintlich allgegenwärtigen Männerdomäne…

Max Rischart

Hochzeitstorten sind Chefsache. Frank Hochstätter, Feinschmecker, Tortenkünstler und Chef-Confiseur bei Rischart, bietet den vollen Service für Heiratswillige. Bei einem ersten Treffen in der Buttermelcherstraße erwarten das künftige Brautpaar massenweise Probierstückchen, eine Führung durch die offen gestaltete, lichtdurchflutete Backstube und natürlich eine komplett individuelle Beratung. Dabei, verrät er mir mit einem Augenzwinkern, sind auch psychologische Fähigkeiten gefragt, denn die Ansprüche an den schönsten Tag im Leben sind hoch, der Druck, alles perfekt zu organisieren spürbar und die Stimmung zwischen den baldigen Eheleuten nicht selten angespannt. Interessant ist auch seine persönlich geführte Statistik. Die Hoheit über die Hochzeitstorte liegt demnach ganz klar bei den Frauen. In seinen 13 Jahren als Hochzeitstraumerfüller hat erst dreimal (!) der Mann über die Torte entschieden!

Die Arbeit an einer Hochzeitstorte erfordert definitiv künstlerisches Geschick, handwerkliches Können und natürlich einen großen Erfahrungsschatz, auf den man im Ernstfall zurückgreifen kann. Durchschnittlich vierzehn Stunden arbeiten mehrere Konditoren an einer…

Ursprünglichen Post anzeigen 210 weitere Wörter